Kaufen von Koordinaten

Ich bin gerade dabei, meine Projekte mit aktualisierten Links zu vervollständigen, diese Arbeit mache ich immer mal wieder. Über zwei traurige Fakten stolpere ich dabei:

- Viele Objekte sind inzwischen abgerissen, neu genutzt oder maximal zerstört
- Es gibt zu fast jedem Objekt Koordinaten zu kaufen

Der zweite Punkte ist mein persönlicher Aufreger. Was ist los in dieser inzwischen teilweise verkommenden Urbex-Szene? Da biete ich auf einer Webseite gegen Geld (Paypal) die Koordinaten eines Urbex-Objektes zum Kauf an? Ab 5 Adressen gibt es dann Rabatt…

Da schreibt eine deutsche Webseite unter Anderem: "…Adressen weitergeben ist ein heiß und kontrovers diskutiertes Thema… die überwiegende Zahl der Urbexer möchten ihre Schätzchen für sich behalten… von Kodex ist die Rede… es ist jedoch von egoistischer Natur, die Koordinaten nicht preiszugeben…"

"Das Hobby hat sich überlebt, geschluckt von den Eitelkeiten, die über soziale Medien verbreitet werden", schreibt der Autor von "Der Spurensammler", eine von mir sehr geschätzten Webseite zum Thema. Recht hat er.

Mir persönlich fehlen einfach die Worte…

Viele Grüße aus dubtown
Euer Daniel

20 Jahre dubtown

Wie die Zeit doch rennt. Im Frühjahr 2001 ging die erste Version der Website dubtown ans Netz.
Das ist jetzt 20 Jahre her. Was in dieser Zeit alles passiert ist, was für Bilder da zusammengekommen
sind und ob es überhaupt weitergeht, habe ich auf einer Sonderseite zusammengestellt.

Viele Grüße aus dubtown
Daniel

dubtown Bier

Marketing ist alles Happy

So ist es auch bei dubtown urban exploring. Es gibt jetzt endlich
das dubtown-Bier! Ich lade euch herzlich ein, meine kleine Kneipe im Süden
von Seattle zu besuchen. Es lohnt sich! Prost!

Viele Grüße aus dubtown
Daniel

C589AFA6-CAFF-463D-94DF-98FA81E689CA

Update

Hallo zusammen,

im Herbst 2019 hatte ich einige Objekte in Belgien besucht, die recht lange Zeit auf meiner Festplatte verbrachten. Ein Ziel war das Berhardinerinnen Internat.

Sonnige Grüße aus dubtown wünscht
Euer Daniel