Schrottplatz Traction Sud


Oktober 2005: Tief im Süden Belgiens gibt es einen Schrottplatz der besonderen Art. Eigentlich ist es gar kein Schrottplatz, vielmehr eine Sammelleidenschaft des Besitzers. Hier, mitten in einem kleinen Waldstück, stehen Militärfahrzeuge aus vielen Ländern der Welt. Und es sieht aus, als ob die Fahrzeuge hier in Würde verrotten. Im Sommer, wenn die Blätter der Bäume in voller Pracht stehen, mag man eine Vielzahl von Fahrzeugen gar nicht finden: Erst im Herbst kommen viele Raritäten zum Vorschein, ein bizarrer Schauplatz. Die Motivdichte auf dem Schrottplatz ist enorm. Grob sortiert nach Herkunftsland findet man fast alle Arten von Militärfahrzeugen: Transporter, Anhänger, Personenwagen, Löschfahrzeuge, Jeeps und Boote.

In der nahe liegenden Pommesklitsche erfahre ich, dass der Besitzer des Schrottplatzes in den 60er und 70er Jahren viele An- und Verkäufe getätigt hatte. Seit den 80ern soll auf dem Schrottplatz nicht mehr viel passieren. Die Natur scheint sich die Fahrzeuge zu holen. Weiterhin berichtete die Bedienung, dass der Besitzer auf unerwünschte Besucher schießen würde. Mal wieder Glück gehabt... Meine Bildbeschreibungen basieren leider nur auf Vermutungen oder Teilwissen - aber vielleicht können Sie helfen? Wenn Ihnen Autotypen / Baujahre bekannt sind, würde ich mich über eine Mail sehr freuen. Somit können die Informationen auf dieser Webseite vervollständigt werden.

Leider war ich erst relativ spät vor Ort. Die Sonne stand bereits recht tief und es gab nicht mehr viel Licht, um den 64 ASA-Velvia zu belichten. Aufgrund der örtlichen Situation musste das Stativ im Auto bleiben. Ich hatte kein andere Möglichkeit, als mit offener Blende zu arbeiten, um überhaupt Dias machen zu können. Mit den daraus resultierenden Unschärfen musste ich leben .Vielen Dank für die bisher eingetroffenen Hinweise an Sebas le Fevre, Markus Georgino, Klaus Hadeler, Holger Rauch, Jorgo, Lothar, Jean Goidts und Michael Schäfer. Analoge Aufnahmen aus 2004.