Krankenhaus St. Antonius


Das Krankenhaus St. Antonius steht schon seit vielen Jahren leer. Eine Nachfolgenutzung scheint in weiter Ferne, obgleich die Bausubstanz bemerkenswert gut ist. Freilich komme ich schon einige Jahre zu spät in dieses Objekt. Es ist noch kaum Mobiliar in den zahlreichen Räumen zu finden. Hirnlose Subjekte haben vandaliert, im Frühjahr 2010 gab es sogar ein Brand des Dachstuhles, zu dem die Feuerwehr ausrücken musste.

Eine Modernisierung des Krankenhauses fand vom Erdgeschoss zu den oberen Geschossen statt. Die beiden oberen Geschosse scheinen in den letzten Jahren des Bestehens nicht mehr aktiv genutzt worden sein. Nur die beiden unteren Geschossen sind modern eingerichtet. Dort findet man außer den Patietenzimmer auch Behandlungsräume, Anwendungsräume und die OP. Im Parterreberich des Krankenhauses sind einige Vorratsräume und Labore. In einem Anbau gammelt eine versiffte Kantine vor sich hin.

Im Gegensatz zu vielen anderen Objekten fühle ich mich im recht unübersichtlichen Bau nicht wohl. Es ist eisig kalt und dunkel, in vielen Ecken liegen Exkremente. Irgendwie fühle ich mich beobachtet, immer wieder vermute ich andere Personen, die auf der Lauer liegen. Vielleicht ist das Krankenhaus noch nicht wirklich zur Ruhe gekommen. Aufnahmen von 12/2010.