St. Antonius Kirche


"Irgendwann fotografieren wir einmal Kirchen" sagte Uwe 2002 auf irgendeiner Tour durch Belgien. Wir waren unterwegs zur Kokerei Tertre und machten uns aufgrund des Abrisswahns Sorgen um zukünftige Objekte. Der Mangel an schwerindustriellen Objekten kam wirklich. Die Kirchen blieben aus. Bis heute.

Auch Kirchen sind heute Opfer von Sparmaßnahmen, nicht nur aufgrund des demografischen Wandels. Sie stehen leer, werden oftmals abgerissen oder erfahren eine Umnutzung. Über den Besuch dieser Kirche bin ich dankbar, denn auch diese Objekte gehören zu unserer urbanen Umgebung. Sie gehören zu unserer Vergangenheit, zu unserer Identität.

Der neugotische Backsteinbau wurde 1902 errichtet. Nach dem Wiederaufbau durch Schäden des Zweiten Weltkrieges hat u.A. der Turm eine Verkürzung um 13 Meter erlitten. Seit nunmehr 2 Jahren steht die Kirche leer und wartet auf eine Folgenutzung, die kurz bevor steht. Vielen Dank an Martin für die Möglichkeit, dort zu fotografieren. Aufnahmen von 07/2012.