Kasteel van Mesen


Mitten in einem öffentlichen Park, jedoch durch einen Bauzaun geschützt, stirbt das Kasteel van Mesen in Würde. Vom Schloss ist auch leider nicht mehr viel übrig: Hauptteile des prächtigen Gebäudes sind zusammengefallen, eingestürzt. Dabei hat das Objekt eine interessante Vergangenheit, die bis 1628 zu verfolgen ist. Nur die neugotische Kapelle und das angrenzende Schulgebäude stammen von 1905. So alt Kasteel van Mesen ist, so vielfältig ist auch seine Vergangenheit. Mesen war eine Destillerie, Zucker-Fabrik, hat jedoch auch als Kloster und Internat gedient. Eine Schulreform sowie die Kürzung von Geldern gaben dem damaligen Internat den Todesstoß: Kasteel van Mesen wurde 1972 aufgegeben. Erste bekannte
Urbex-Fotos sind von 1995.

Es regnete. Als ich mich durch das grüne Buschwerk geschlagen hatte, stand ich vor den Außenmauern einer gewaltigen neugotischen Kapelle. An einer Seite des Kirchenschiffes war ein schmaler Eingang, durch den ich vorsichtig ging. Ich stand inmitten einer sehr hohen und großen Kapelle, ergriffen von der Stimmung, die mich nun überkam. Durch das eingestürzte Dach fiel Regen auf mich. Das bisschen Tageslicht, was der Regen nicht verschluckte, drang durch die schmalen und hohen Bleifenster der Kapelle und hüllte diese in ein gespenstisches Licht. Es wundert schon, dass so ein Anwesen nicht gehalten werden konnte.

Die Stimmung der Kapelle begleitet mich weiter durch die vielen Räume des Anwesens. Im Keller packt mich fast der Grusel. Es ist sehr dunkel und die Räume sind verwinkelt. Aus einer Ecke scheinen Geräusche zu kommen - hat sich dort nicht etwas bewegt? Hier im Keller sind Küchen, Lagerräume, Heizung und weitere Wirtschaftsräume zu finden. Schnell finde ich die Treppe nach oben, befinde mich jetzt im Haupttrakt des Anwesens. Ein Blick nach oben lässt den Zustand erahnen: Freie Sicht auf den Himmel durch drei Etagen. Die obere Etage ist großflächig eingestürzt und hat darunter liegenden Stockwerke mit sich gerissen. Den Rest hat das Wetter besorgt. Schloss Mesen ist ein leiser Ort, der in Würde entdeckt werden soll. Analoge Aufnahmen vom Frühjahr 2006.

Links zum Thema:
Initiative für den Erhalt des alten Theaters
Der Spurensammler im Kasteel van Mesen (2004)