Hotel Seestern


Das Hotel, idyllisch an einem
See gelegen, ist ein Bau aus den späten 60er Jahren. Seit einigen Jahren verlassen, ist das Hotel dem Vandalismus preisgegeben worden. Vom Keller bis zum Dachgeschoss ist die Zerstörungswut präsent. Schade - eine weitere Müll-Location. Im Kellergeschoss finde ich die Reste einer zweibahnigen Kegelbahn. Im Erdgeschoss des Hotels die Rezeption, auf dessen Theke einige Postkarten vom einstigen Leben in diesen Räumen erzählt. Im 1. Obergeschoss ist das Restaurant und Café mit Terrasse zu finden. Der Mehrzweckraum im edlen Echtholzparkett und eine Lounge waren in der damaligen Zeit sicherlich Highlights. In den darüber liegenden Stockwerken sind Einzel- und Doppelzimmer zu finden.

Die noch vorhandenen Möbel (Betten, Schränke, Sitze) sind durch die Feuchtigkeit vergammelt, ein morbider Geruch weht durch alle Räume. Hier checkt keine Gast mehr ein. Die Stadt hat jedoch Pläne, das Gelände des ehemaligen Hotels umzunutzen. Aufnahmen von 03/2009.

Update 06/2012: Im Dachstuhl des Hotels wurde
gezündelt. Die Feuerwehr rückte mit einem Großaufgebot an.