Stacks Image 24

Gießerei Pose-Marre


Seit 2004 schlummern die Diastreifen, bevor ich sie heute in den Scanner gepackt habe. Vor 9 Jahren besuchte ich zusammen mit Fotokollegen der
Industriekultur-Szene die Gießerei in Erkrath. Heute dürfte dort freilich nichts mehr stehen.

Das Fertigungsverfahren
Gießen ist das vermutlich älteste Formgebungsverfahren. Beim Gießen entsteht aus flüssigem Werkstoff nach dem Erstarren ein fester Körper in bestimmter Form. Werkstücke werden gegossen, wenn ihre Herstellung durch andere Fertigungsverfahren unwirtschaftlich ist. Aufgrund des globalen Wettbewerbs sowie gestiegener Produktionskosten insbesondere für Energie, wurden viele Gießereien im deutschsprachigen Raum geschlossen und vor allem in Richtung Osteuropa und Asien verlegt.

Dankbare Motive in Gießereien sind unbestritten die großen Formlager, in denen zahlreiche Formen auf ihre Wiederverwendung warten. Die Gießerei Pose-Marre hatte einen alten Fabrikteil aus Backstein und eine neue Fertigungshalle. Ganz in der Nähe der Fabrikanlagen war auch die
Fabrikantenvilla im Jugendstil zu finden.

Seit vielen Jahren geplant ist der komplette Abriss, um hochwertige
Wohnungen zu bauen. Analoge Aufnahmen von 2004.