Stacks Image 24

Gare du Hombourg


Kein typisches Urbex-Ziel, jedoch ein Kleinod für die Bahnfreunde unter uns: Der Bahnhof „Gare du Hombourg“. Die Geschichte reicht bis 1895 zurück, als Personen- und Güterbahnhof in der grenznahen Region. Bereits 1952 hat man in Hombourg nur noch Güter verladen, der Personenverkehr war eingestellt worden. Wenige Jahre später wurde der Bahnhof endgültig geschlossen.

Von 2007 - 2010 gab es in der Bahnhofshalle ein Restaurant. Das gegenüber liegende Hotel, bis 1935 als solches intakt, ist in Ferienwohnungen umgebaut worden. Auf den Gleisen steht eine beachtliche Anzahl Waggons. Auch Arbeitsgeräte wie Walzen oder eine Rangierlok sind zu finden. Je weiter man sich vom eigentlichen Bahnhof entfernt, umso älter werden die Garnituren. Auf der
Webseite des Bahnhofes sind weitere Informationen zu finden, die Geschichte des Bahnhofes und der Region Homburg geben weiteren Aufschluss. Aufnahmen von 03/2010